Strong-Tour: Atomium

Stats der Atomium-Tour
Stats der Atomium-Tour

Eine Tour auf der „To-Cycling“-Liste weniger!

Am Samstag den 13.07.2019 haben wir – Thomas B. und ich – uns um 07:00 Uhr der Herausforderung angenommen und sind die „Strong-Tour: Atomium“ gestartet.

9 Stunden und 33 Minuten später sind wir dann am Atomium angekommen! Dazwischen lagen 178 Kilometer, welche wir mit einem Durchschnitt von 22,9 km/h geradelt sind. Gesamt 7 Stunden und 46 Minuten in Bewegung … es war eine geile Tour!

Einige wenige Bilder der Tour gibt es hier…

0

Strong-Tour: Hovenring

Stats der Hovenring-Tour

Eine Tour auf der „To-Cycling“-Liste weniger!

Gestern – Samstag den 25.05.2019 – haben Thomas B. und ich um 08:00 Uhr die Herausforderung angenommen und sind die „Strong-Tour: Hovenring“ gestartet.

10 Stunden und 15 Minuten später sind wir dann wieder dort angekommen, wo wir gestartet sind. Dazwischen lagen 194 Kilometer, welche wir mit einem Durchschnitt von 23,6 km/h geradelt sind. gesamt 8 Stunden und 11 Minuten in Bewegung … es war eine geile Tour!

Einige weitere Bilder der Tour gibt es hier…

0

Es ist (nicht) alles Gold…

STRAVA Ergebnis des Mai Gran Fondo
R. V. Möwe – Ride in den Mai

106,06 Kilometer,
330 Höhenmeter,
216 Watt geschätzte Durchschnittsleistung,
3 Stunden, 52 Minuten und 9 Sekunden Bewegungszeit,
27,4 km/h Durchschnittsgeschwindigkeit …

klingt für einen trainierten Sportler jetzt nach einer gemütlichen Runde, für die weniger geübten Sportler ist das schon eine Hausnummer. Worum es mir bei diesem Beitrag geht ist der „ehrliche Umgang“ mit Ergebnissen.

Mit Sportergebnissen ist es doch in Sozialen Netzwerken genau so wie mit Fotos aus dem Urlaub. Die meisten zeigen nur die schönen Dinge. Und bei den sportlichen Ergebnissen hat man bei einigen auch das „Gefühl“, die fahren mal eben 200 Kilometer, schlafen eine Nacht und legen am nächsten Tag noch einen drauf, weil das nun einmal so ist.

Ok, einige mögen das können, aber es ist nicht immer so und deswegen möchte ich einmal meine „Geschichte“ zum heutigen „Ride in den Mai“ beschreiben. Ja, das Ergebnis war (für mich) ein richtig Gutes, der Weg dahin hat mich am Ende einiges an Schweiß gekostet!

„Es ist (nicht) alles Gold…“ weiterlesen
0

Vorsicht bei Hitze und Sport!

Kornfeld im Juni
Sonnenaufgang über dem Kornfeld

Es ist Mittwoch Abend 18:00 Uhr, wir starten unsere 40 Kilometer After-Work-Tour und wollen uns – wie jeden Mittwoch – mal wieder in der Gruppe ein wenig auspowern.

Das wäre unter normalen Bedingungen nichts „besonderes“, aktuell sind es aber noch 34° und „angenehm“ ist anders, aber ist es gesund bei den Temperaturen „an sein Limit“ zu gehen?
„Vorsicht bei Hitze und Sport!“ weiterlesen

0

Mach dich „Fit für 40“

It started with a tweet – „Fit für 40“

Wer beim ADFC aktuell nach Touren schaut, der findet entweder die normalen Tagesfahrten oder aber die sportlichen Rennrad- und Mountainbike-Touren. Als ich 2015 mehr als nur den Weg zur Arbeit und zurück fahren wollte, waren mir – bitte nicht falsch verstehen – die Tagesfahrten zu „langsam“ und die sportlichen Touren sowohl zu lang wie auch zu schnell. Ich hatte damals keine Chance und das musste ich gleich bei der ersten Tour schmerzhaft feststellen.

Was tun? Auch wenn das jetzt doof klingt, aber ich lebe nach dem Motto Aufgeben ist keine Option und so bin ich nach und nach immer weitere Touren allein gefahren und um es mit Riddicks Worten zu sagen: Es gibt nur eine Geschwindigkeit … Meine! 😉
„Mach dich „Fit für 40““ weiterlesen

0

Wie das Fahrrad mein Leben verändert hat!

Foto: Stefan Mörkels – Mit dem Rad zur Arbeit (CC by-nc-sa 3.0)

Wer mich heute kennenlernt, der sieht einen „sportlichen“ Mitvierziger, der täglich – bei jedem(!) Wetter – seinen Weg zur Arbeit und zurück mit dem Rad fährt, gerne auch mal 80 Kilometer am Tag zurücklegt und fast immer gut gelaunt ist. Seit einigen Monaten kommt sogar das Laufen noch dazu, was schon ganz gut klappt.

Ich wiege aktuell um die 92 Kilo, bin dabei 1,92 Meter groß und allgemein zufrieden mit mir, meinem Körper und meiner Kondition. Doch das war nicht immer so…

„Wie das Fahrrad mein Leben verändert hat!“ weiterlesen

0